B.Z. | Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg will Überprüfung der politischen Gesinnung für Kirchenämter

Gunnar Schupelius berichtet vom Ansinnen der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg die politische Gesinnung von Kandidaten für die Gemeindevorstände zu bewerten. Dabei nimmt ein Pastor die Rolle des „Studienleiters für Demokratische Kultur und Kirche im ländlichen Raum“ ein.

Schupelius gibt zu bedenken, dass diese Ausgrenzung nur für rechte Gruppierungen oder Haltungen gilt und sich Gemeinden sogar bei linke Aktivistengruppen Rat einholen sollen.