»Krieg in Syrien« | Franzosen und Briten verstärken Militärpräsenz symbolisch

Frankreich sagt 10-15 Prozent mehr Elitesoldaten zu, Großbritannien erhöht seine SAS-Truppe ebenso im selben Ausmaß, wogegen Deutschland den Einsatz von Bodentruppen jüngst ablehnte.

Die Soldaten sollen eine Sicherheitszone entlang der türkischen Grenze im kurdisch besiedelten Teil Nord- und Nordostsyrien verstärken.

Siehe u.a.: